New blog

All new content on my restarted blog is here

Wednesday, April 25

More DoubleClick/Google madness

Washington Post, Steve Pearlstein:

There may never have been a Google without the government's antitrust suit that prevented Microsoft from crushing upstart rivals. By the same principle, isn't it time to begin restraining Google to increase the odds another Google will come along.
HUH!? Firstly, MS was going nowhere in search and Google just plain beat them. Second, all the innovation is not producing anti-trust claims. There is no same principle. The issue is control/policing of data/content, not code. Lastly, is this some sort of new secret sauce for darwinian economic dynamism? - build 'em up then crush them - or just another version of the tall-poppy syndrome.

Criticise Google for what it needs to be criticised for. I swear, the mainstream media just gets worse and worse in it's coverage of the web ...

1 comment:

  1. guoweigang Es wäre zu füllen und dann sinken in einer bestimmten Menge schmuck thomas sabo von time.Since Wasserfluss war nicht genau vorhersehbar und thomas sabo shop schwer, den Durchfluss genau zu kontrollieren, Zeitmesser, die auf Wasser thomas sabo schmuck angewiesen waren sehr unzureichend. Menschen gezogen thomas sabo glaube liebe hoffnung wurden, um genauere Methoden zur Messung und erzählt time.The Entwicklung thomas sabo engelsflügel von Quarz-Uhren und Zeitmesser auf dem Kristall Größe, Form abhängig zu thomas sabo armbänder entwickeln, und die Temperatur auf eine Frequenz zu schaffen.Quarz-Uhren thomas sabo armband weiterhin beliebt zu sein. Sie funktionieren gut genug für den Preis, und obwohl sie tendenziell angebote thomas sabo armbänder leicht sein "aus" die richtige Zeit die meisten Menschen them.The ersten Uhren leisten können, war eine natürliche Bewegung, aber keine anhänger thomas sabo Minutenzeiger. Sie mussten Wunde alle zwölf Stunden sein. Uhren waren ursprünglich mehr zum Schmuck als thomas sabo halsschmuck Funktionalität getragen. Uhren mit Gewichten gearbeitet, aber diese waren nicht in tragbaren Uhren praktisch.

    ReplyDelete